Besuch unserer Schüler in Kolobrzeg

Auch im Juni 2017 fuhren wieder Schüler aus den 6. Klassen unserer Schule in das 287 km entfernte Kołobrzeg an der polnischen Ostseeküste. Wie in allen Jahren waren die Teilnehmer an der Reise von ihren Mitschülern für ihr hohes schulisches Engagement vorgeschlagen worden. In diesem Jahr war die Reisegruppe mit 29 Schülern unterwegs.
Ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm mit Besuchen in Hinterpommern u.a. mit dem Rathaus und der Hexenbastei von Slupsk, einem Aussichtstum und dem Museumsdorf Kluki sowie dem Slowinzischen Nationalpark mit seinen Wanderdünen standen ebenso wie Strand- und Stadtbesuche in Kolbobrzeg sowie Schwimmbadbesuch und Baden in der Ostsee auf dem Plan. Der Höhepunkt war sicher für viele die Überfahrt nach Dänemark zur Insel Bornholm, die durch einen hohen Wellengang zwischenzeitlich besonders beeindruckend war und für man einen somit sicher auch noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die wunderbare Natur auf der Insel entschädigte, weckte den Forschergeist so mancher Schüler und auf der Rückfahrt konnte die Kaptänsbrücke besucht werden.
Erschöpft und mit zahlreichen positiven Eindrücken kehrten die Schüler dank der hervorragenden Organisation unserer polnischen Gastgeber zurück.