Experimente

Am 11.01.2017 war es wieder soweit. Für zwei Stunden hatten 30 interessierte Schüler unserer Schule die Gelegenheit in den Fachräumen des Robert-Havemann-Gymnasiums chemischen und biologischen Phänomenen auf die Spur zu kommen. Im Mittelpunkt der biologischen "Forschung" stand diiesmal das Verhalten von Mehlwürmern, den Larven des Mehlkäfers, und ihre Reizbarkeit gegenüber verschiedenen Stoffen. Unsere Kinder beobachteten interessiert, experimentierten und protokollierten. In der Chemie stand die Trennung von Stoffgemischen auf dem Pogramm und der
Umgang mit verschiedenen Laborgeräten und dem Gasbrenner. Die Aufgabe bestand in der Trennung eines Gemenges aus Eisenpulver, Sand und Salz. Am Ende sollten diese Stoffe wieder möglichst rein vorliegen. Dies war gar nicht so einfach. Magneten, Erlenmeyerkolben, Filterpapier und einiges mehr halfen den Auftrag zu bewältigen. Unter fachkundiger Anleitung der Schüler aus den Leistungskursen Biologie und Chemie des Gymnasiums ließen sich die Aufgaben gut bewältugen.