Schüler - Politiker

Nun schon zum fünften Mal in Folge fand in diesem Jahr an unserer Grundschule im Panketal das etwas mehr als 90 Minuten dauernde Podiumsgespräch von Politikern aller im Bundestag und/oder im Abgeordnetenhaus von Berlin vertretenen Parteien mit den Schülern der 5. und 6. Klassen in unserer Aula statt. Dabei konnten auch Autogrammwünsche und der Wunsch nach individuellen Gesprächen erfüllt werden.
Soweit uns bekannt ist, ist diese Veranstaltungsreihe die einzige dieser Art in einer Pankower Grundschule – und war, wie in den letzten Jahren auch, wieder ein voller Erfolg. Unser Grundanliegen besteht darin, den Kindern eine unmittelbare Begegnung mit Entscheidungsträgern unterschiedlicher politischer Ausrichtung und unterschiedlicher politischer Ebenen zu ermöglichen, den Schülern die Möglichkeit zu geben, sie interessierende Fragen zu stellen und letztlich danmit einen Beitrag zur demokratischen Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu leisten, in dem die Schüler einen bleibenden Eindruck in die lebendige Demokratie erhalten. Medienvertreter waren wie immer während der Fragestunde nicht zugelassen; lediglich unsere Schülerzeitungsredaktion war dabei.
In der Vorbereitung wurden Schülerfragen zu den unterschiedlichsten Themenbereiche gesammelt. In diesem Jahr standen die kriegerischen Konflikte im Nahen Osten sowie die Flüchtlingspolitik und die Terrorgefahr im Mittelpunkt des Interesses.
Die Fragen wurden den Politikern wie in den Vorjahren zur Kenntnis gegeben, um eine sachliche, altersgerechte und verständliche Ausarbeitung der Antworten zu ermöglichen. Zusätzlich konnten spontan einige Fragen gestellt werden.
Am Ende der „Fragestunde“, der die Kinder mit großem Interesse folgten, drückten sowohl die Politiker als auch die Schüler ihre große Zufriedenheit aus. Es wurde die Absicht bekundet, auch in den kommenden Jahren an dieser schönen Tradition festzuhalten.