Sportbetonte Grundschule

In einer sportbetonten Grundschule wird ein besonderer Schwerpunkt in der täglichen Unterrichtsarbeit auf die sportliche Entwicklung der Kinder gelegt.

Leider kann auf Grund fehlender Lehrerstunden die freiwillige Sportbetonung nur in den Klassenstufen 1 und 2 in Form von erweitertem Sportunterricht angeboten werden. Hier kommt auch das von der Cleven-Becker-Stiftung unterstützte Projekt "Fit for Future" zum Einsatz. Kostenlos zur Verfügung gestellte Sportmaterialien wie Bälle, Reifen, Seile, Stelzen usw. werden zur Förderung der Motorik der Schüler besonders in den Anfangsphasen, aber auch im Sportunterricht und im erweiteren Sportangebot sowie im Freizeitbereich der Schule eingesetzt.

Für alle anderen Schüler realisiert sich unsere Sportbetonung über zahlreiche Kurse des Wahlpflichtunterrichts, den die Schüler der Klasse 5 und 6 wählen können, ein reichhaltiges außerunterrichtliches Sportangebot im Rahmen der Arbeitsgemeinschaften sowie eine rege Wettkampfteilnahme wie Mädchen- und Jungenfußball, Crossläufe, Staffeltage, Zweifelder- und Tischtennisturniere, Hochsprung und Geräteturnen.

So belegte die Mädchenmannschaft im Halbfinale des Drumbo-Fußballcups vor einiger Zeit den 3. Platz von allen Berliner Grundschulen, nachdem sie das Berlinfinale knapp verpassten.

Bei verbesserten Bedingungen soll der Sportbetonung in den nächsten Jahren auch im Unterricht wieder eine größere Bedeutung beigemessen werden.

Wichtig um ein großes Sportangebot anbieten zu können, ist die Zusammenarbeit mit den Sportvereinen aus Karow und der Umgebung. So leisten die Sportvereine SV Karow, die Karower Dachse, der ASC Panketal, der TSC Berlin Volleyball, Rotation Prenzl. Berg und der HC Pankow Unterstützungsarbeit in unterschiedlichem Maß im Projekt "Schule und Verein" bei Sport- und Hoffesten, Wettkämpfen, sichten Nachwuchstalente bzw. stellen Übungsleiter für die Arbeitsgemeinschaften.

HC Pankow und ASC Panketal haben sich als Hauptnutzer im Nachmittagsbereich auch finanziell an den Malerarbeiten in der Turnhalle beteiligt.